Die Kunst der Reduktion

21.11.2020 Sat, 11:00 - 17:00 München Hans-Christian Sanladerer 99 EUR

Wir konzentrieren uns beim Zeichnen nicht auf die gegenständliche Form selbst, sondern definieren diese durch die sie umgebenden Flächen. Wir zeichnen also nicht das Greifbare, sondern das „Nichts“ drumherum — den „negativen Raum“. Indem wir aussparen bzw. weglassen, machen wir Dinge sichtbar. Wir arbeiten mit Foto-Vorlagen, aber wir suchen und finden „negative Räume“ auch im Atelier und bei schönem Wetter in der näheren Umgebung. Anstatt „die ganze Geschichte“ zu erzählen, üben wir uns in der Kunst des Weglassens. Wir erzeugen Spannung im Bild durch zeichnerische Schwerpunkte, bewusste Kontraste, die Konzentration auf das Wesentliche, und das Freilassen von Zeichenfläche. Anhand konkreter Übungen befassen wir uns mit der Motivwahl, dem Bildaufbau und der Wahl des Ausschnitts. Dieser Kurs ist auch für Anfänger ohne Vorkenntnisse geeignet.

Die Kunst der Reduktion
Hans-Christian Sanladerer